Sie befinden sich hier: Home » Bürgerinfo

NOTRUF - So ist es richtig:

Wer meldet den Notfall?

Nennen Sie Ihren vollständigen Namen, Ihren derzeitigen Aufenthaltsort und Ihre Rufnummer für eventuelle Rückfragen.

 

Wo ist es passiert?

Beschreiben Sie den Einsatzort so genau wie möglich!
Denn: Jede Ungenauigkeit verzögert das Eintreffen der Rettungskräfte.
Deshalb: Genaue Ortsangaben wie Stadtteil, Straße/Hausnummer oder Kilometerangabe!

 

Was ist passiert?

Geben Sie in kurzen Stichworten an, was passiert ist, z.B. Verkehrsunfall, Feuer oder Explosion etc.

 

Wie viele Verletzte?

Geben Sie möglichst genau an, um wie viele Verletzte es sich ggf. handelt.

 

Welche Art von Verletzungen / wie groß ist das Feuer?

Teilen Sie uns, wenn möglich, mit, welche Art von Verletzungen vorliegen oder, wenn es sich um ein Feuer handelt, was in welchem Umfang brennt.

 

Warten auf Rückfragen

Beenden Sie das Gespräch nicht. Eventuelle Rückfragen der Rettungsleitstelle (z.B. Ortsangabe!) abwarten. Sonst könnte wertvolle Zeit verloren gehen.

 

 

Notrufe über Handys erfordern besondere Genauigkeit!

Bei Notrufen, die über Handys abgesetzt werden, kann es passieren, dass Sie nicht mit der für den Einsatzort zuständigen Rettungsleitstelle verbunden werden, sondern mit der, in deren Gebiet sich Ihr Handy gerade eingebucht hat.
Daher ist bei Notrufen über Handys besonders auf die Genauigkeit der Ortsangabe zu achten.
So sollte z.B. unbedingt der Ortsname oder auf Landstraßen/Bundesstraßen und Autobahnen die Kilometerzahl angegeben werden.