Sie befinden sich hier: Home » Ausrüstung » Einsatzschutzbekleidung

Einsatzbekleidung V-Force

Atemschutzgeräteträger

Zur persönlichen Schutzausrüstung eines Feuerwehrmannes gehören:

- Feuerwehr-Schutzanzug

- Feuerwehrhelm mit Nackenschutz

- Feuerwehr-Schutzhandschuhe

- Feuerwehrstiefel


Bei uns wird überwiegend für Atemschutzgerätetrager die Schutzausrüstung der Firma Lion Apparel verwendet. Sie unterscheidet sich zur herkömlichen HUPF Bekleidung in der länge der Jacke, im Gewicht, der Funktionsweise, Passform sowie in der Schutzwirkung. Auf den Bilder sehen Sie einen vollständig ausgerüsteten Atemschutzgeräteträger der zusätzlich zur persönlichen Schutzausrüstung eine Flammschutzhaube, eine Feuerwehgurt, sowie eine Helmlampe im Einsatz trägt.

Atemschutzgeräteträger
Atemschutzgeräteträger
Atemschutzgeräteträger

leichte Feuerwehrschutzbekleidung

leichte HUPF
Eine weitere Möglichkeit der persönlichen Schutzausrüstung ist die leichte Feuerwehrschutzbekleidung nach HUPF. Sie wird vorwiegend bei Einsätzen der Technischen Hilfeleistung getragen. Auch für den Technische Hilfeleistungseinsatz gedacht ist das Augenvisier welches im Helm integriert ist.
leichte HUPF
leichte HUPF

Jugendfeuerwehr Ausbilder

JF Ausbilder
Speziell für alle Ausbilder der Jugendfeuerwehr wurden Überjacken und Bundhosen beschafft. Die Überjacken sind durch Ihre Imprägnierung Wasserabweisung und bieten Schutz bei allen Wetterlagen.
JF Ausbilder
JF Ausbilder

Schnittschutzbekleidung

Schnittschutzbekleidung
Speziell bei Einsätzen mit der Kettensäge ist die Schnittschutzbekleidung zu tragen. Sie soll vor Verletzungen im Beinbereich schützen.Zwischen dem äußeren und inneren Hosenstoffen ist eine Schicht aus lose verwebten, sehr langen, feinen, reissfesten Fäden eingearbeitet, die bei Berührung mit der Kettensäge sich um das Antriebsrat wickeln und die Maschine zum stoppen bringt.

Ergänzung: Zu dieser Bekleidung werden natürlich Einsatzschutzhandschuhe getragen.

Schnittschutzbekleidung
Schnittschutzbekleidung

Wathose

Wathose
Die Wathose wird dazu verwendet, in trockener Kleidung längere Zeit im Gewässer zu arbeiten. Die Wathose besteht dabei aus einem Teilkörperanzug der den Körper vor Wasser schützt. An den Beinen ist die Wathose fest und wasserdicht mit Gummistiefeln vernäht bzw. verschweißt.
Wathose
Wathose

Hitzeschutzanzug

Hitzeschutzanzug

Die Hitzeschutzbekleidung dient den Kameraden als Schutz vor extremer Hitze, also in allen Lagen mit ungewöhnlich hoher Wärmestrahlung. Der Hitzeschutzanzug hat eine goldbedampfte Sichtscheibe.

Bei der Feuerwehr Rendsburg werden alle drei Formen vorgehalten:

- Form I: Handschuhe mit Stulpen und Kopfschutzhaube

- Form II: Mantel mit integrierter Kopfschutzhaube und Handschuhen

- Form III: ein- oder zweiteiliger Ganzkörperanzug mit integrierter Kopfschutzhaube, Handschuhen und Füßlingen.

 

 

Hitzeschutzanzug
Hitzeschutzanzug
Hitzeschutzanzug
Hitzeschutzanzug

Chemikalienschutzanzug (CSA)

CSA
Chemikalienschutzanzüge (CSA) kommen bei Gefahrgutunfällen zum Einsatz. Der Träger des CSA ist dabei komplett von seiner Umwelt isoliert und kann somit auch in radiologisch, chemisch oder bakteriologisch kontaminierten Gebieten arbeiten. Zur Atemluftversorgung trägt der CSA-Träger einen Pressluftatmer auf dem Rücken.
CSA
CSA

Kontaminationsschutzanzug

Kontaminationschutzanzug
Der Kontamonationsschutzanzug wird bei Einsätzen mit radioaktivem Material benötigt. Er verhindert das sich staubförmige Partikel auf der Körperoberfläche absetzen oder eingeatmet werden. Zusätzlich wird ein umluftunabhängiges Atemschutzgerät, Gummistiefel, Säureschutzhandschuhe, ein Alarm- und ein Filmdosimeter getragen.
Kontaminationschutzanzug
Kontaminationschutzanzug

Kälteschutzanzug

Kälteschutzanzug
Der Kälteschutzanzug wird überwiegend bei Bootseinsätze getragen. Er verhindert das Auskühlen des Körpers und bietet gleichzeitig Witterungsschutz.
Kälteschutzanzug
Kälteschutzanzug

Überlebensanzug

Überlebensanzug
Der Überlebensanzug wird zur Personenrettung eingesetzt. Er dient den Kameraden als Schutz vor kaltem Wasser und gleichzeitig als Auftrieb.
Überlebensanzug
Überlebensanzug